GenreAction
Länge63:25
Autor, Regie, Aufnahme, Schnitt & ProduktionSirius Kestel
MusikChristian Preunkert
CoverdesignPhilipp Gorges
TonstudioJugendmedienzentrum Connect

Sie ist 15 Jahre alt und scheinbar ein ganz normales Mädchen.
Doch in Wirklichkeit ist sie ein abgebrühter Profi.
Ihr Name: Xenia, ihr Beruf: Auftragseinbrecherin.

Doch was passiert wenn sie sich mit jemandem anlegt, der eine Nummer zu groß für sie ist?

Verfolgt von der russischen Mafia und dem amerikanischem Geheimdienst befindet sie sich in größter Gefahr, aus der es scheinbar kein Entrinnen gibt.

Download “Gejagt”

Sprecher

Lea UhlenbrockXenia
Sirius KestelChristian
Alexander NymNash Walters
Peter RomirSergej Judikov
Danilo DietschAgent
Andreas SchäferAuftraggeber
Marc FleerSpezialagent
Oliver LuthardtSpezialagent
Wolfgang MeierLehrer
Ulrich SchwarzLehrer
Jennifer ReifKatja
Anna HielscherComputer
Antonia NeumeierComputer
Fabian FiedlerPolizist
Thomas ErmerAgent
Sabine ReichelAbspann

Für Lea, die die Hauprolle der Xenia verkörperte, war dies ihre erste große Hörspielrolle. An ihrer Seite, als Xenias treuer Freund und Helfer Christian, sprach Drehbuchautor & Produzent Sirius. Als ihre Widersacher ist diesmal die Creme de la Creme der Bösewichte von der Partie. Sprecher, Medienwissenschaftler, Sänger & Autor Alexander Nym sprach NSA-Agent „Nash Walters“ und Peter Romir, der bereits in „Der goldene Berg“ eine bedeutende Rolle spielte, sprach den russischen Mafiaboss „Sergej Judikov“.

Weiterhin vertreten der Medienpädagoge und Produzent Danilo Dietsch in der Rolle eines NSA-Agenten und Andreas Schäfer, Lehrer am Hardenberg Gymnasium Fürth, der bereits in „Der Schrecken von Yucatan“ eine der Hauptrollen sprach, als einer von Xenias Auftraggebern. Die beiden Spezialagenten wurden von dem Rapper Marc Fleer alias Mad-Rush und Radiomoderator Oliver Luthardt verkörpert.

Die Musik

Zum ersten Mal wurde für das Hörspiel ein komplett eigener Soundtrack komponiert. Komponist & Produzent war Christian Preunkert, Keyboarder und Produzent der Band Orgonautic. Sein Band-Kollege Alexander Nym, der an dem Hörspiel als Sprecher beteiligt war, machte Sirius auf Christian Preunkert aufmerksam.

Besonderer Dank

Geht an das Hardenberg Gymnasium Fürth, insbesondere der Klasse 8c und den beiden Lehrern Wolfgang Meier und Ulrich Schwarz, mit welchen die Klassenzimmer-Szenen des Hörspiels aufgenommen wurden.

Sowie dem Bauunternehmen P&P, die uns die realistischen Krangeräusche ermöglicht haben.